Lifestyle, Trends, Wo gibt es das

Ein Besuch bei Hortus Conclusus – Ein Concept-Store für ausgewählte Gartenprodukte, Literatur, und viele schöne Dinge rund ums Thema Natur

15. November 2015
Hortus_Conclusus_Berlin

Hortus Conclusus ist lateinisch und bedeutet so viel wie geschlossener oder umschlossener Garten. Ein Geschäft mit diesem schönen Namen gibt es seit April in Berlin-Prenzlauer Berg, mit ausgewählten und schönen Dingen für Natur- und Gartenliebhaber.

Das erste Mal begegnete mir der Begriff Hortus Conclusus in einem Seminar über die Gartenbaukunstgeschichte, googelt man den Begriff, bemerkt man, dass es besonders viele historische Bilder mit Mariendarstellungen dazu gibt. Scheinbar gibt es schon lange das Bedürfnis beim Menschen sich einen Rückzugsraum im Grünen zu gestalten. Viele Menschen leben oder ziehen vom Land in die Stadt, dort angekommen stellt sich meist nach einer gewissen Zeit, vor allem bei den ehemaligen Landeiern, der Wunsch nach mehr „Grün“ ein. Viele vermissen die Natur oder einen Garten. Nennt man einen Balkon sein Eigen, hat man zumindest dort schon mal die Möglichkeit sich etwas auszuleben, ansonsten Gärtnert man vielleicht im Gemeinschaftsgarten mit, oder vielleicht sogar schon im eigenen Schrebergarten?

Um sich der Gartenlust mal an anderer Stelle, wie in der Natur hinzugeben, möchte ich euch an dieser Stelle den zu Begin erwähnten Concept-Store Hortus Conclusus vorstellen!

Hortus_Conclusus_Berlin

 

Mit Hortus Conclsus verwirklichte sich Birgrit Henker, die Kunstgeschichte und Kukturwissenschafte studiert hat und bis vor Kurzem eine Museumsbuchhandlung leitete, einen Traum. Frau Henker hat, wie ich finde, eine ganz wunderbare Auswahl an Produkten rund um das Thema Garten zusammengestellt. Beim Betrachten der Gartenbücher fühlt man sich selbst wie auf einer kleinen grünen Insel inmitten des Stadttrubels. Im Laden gibt es noch ein Café und regelmäßig wechselnde Ausstellungen. Zurzeit kann man an den Wänden des Cafés Bilder aus unterschiedlichen Jahrzehnten zum Thema Schrebergarten betrachten.

Horus_Conclusus_Berlin

Bild von “diekleinefraubraun” Ausstellung – Hortus Conclusus

Die historischen Fotografien dokumentieren das Leben der Städter im Garten, manche der Fotografien sind schon 100 Jahre alt. Ich finde es interessant zu sehen, wie sich zu unterschiedlichen Zeiten das Leben im Garten abgespielt hat. Auffällig ist vor allem die schöne Kleidung der Menschen auf den Bildern. Beim betrachten der Bilder fragte ich mich, wozu haben die Leute sich bloß so schick angezogen, sie verbringen doch nur Zeit im Garten?

Eigentlich ist es ganz klar, das waren einfach andere Zeiten. Damals war ein Foto nicht alltäglich und man zog sich dafür hübsch an, selbst wenn es nur zum Kaffeetrinken in die Laube ging. Die Bilder der Ausstellung erinnerten mich an ein Buch, welches ich kürzlich betrachtete. „Als die Gärtner Tweed trugen“, von Ursula Buchan. Das Buch zeigt den Englischen Gartenadel, darin findet man ebenfalls viele Bilder von gut gekleideten Menschen beim Gärtnern.

Vielleicht mache ich mich demnächst auch mal schick fürs Gärtnern? Nun ja, höchstwahrscheinlich bleibe ich vorerst noch bei den Gummistiefeln, aber davon gibt es bestimmt auch eine schöne Variante!

An dieser Stelle noch ein kleiner Tipp! Wer dem Einkaufsstress der Vorweihnachtszeit entgehen möchte, findet bei Hortus Conclusus in entspannter Atmosphäre bestimmt ein schönes Geschenk, z.B. gibt es dort eine gute Auswahl von Garten- und Kinderbüchern, Karten mit schönen Naturmotiven, Decken, Tassen, Vasen, Tüchern… und vieles mehr.

Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern…

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen