Lesen, Urban Gardening, Veranstaltung

Laubenpieper – Wo das wahre Leben tobt

11. März 2017
Kleingarten Berlin Laubenpieper

Wer bereits einen Kleingarten hat, oder wer gerade dabei ist sich einen zu suchen, dem empfehle ich das Buch von Martin Demmler:

Laubenpieper – Wo das wahre Leben tobt.

Das humorvoll geschriebene Buch liest sich schnell weg. Gerade jetzt, wo man wieder viel mehr Zeit draußen verbringt und die Lust auf den eigenen Garten wächst, begleitet einem das Buch mit einem lustigen Einstieg in das Berliner Laubenpieper-Leben.

Die zwei Großstädter, Sabine und Robert, möchten einen eigenen Garten. Ein Rückzugsort muss her, mit Teich, Blumen, einem schattigen Plätzchen und viel Entspannung…

Das Leben in der Berliner Laubenkolonie, für die sich Sabine und Robert entschieden haben, ist aber nicht ganz so sorglos wie gedacht. Die Arbeit im Garten ist anstrengend, die Ernte fällt nicht so aus wie erwartet, dann gibt es noch die Nachbarin, die für Beziehungsstress sorgt und die vielen Vorgaben des Kleingartenvereins….

Zudem gibt es viele kuriose Begegnungen, ausschweifende Feste, Maulwurfsjagden und es wird viel berlinert…

Gleich zu Beginn des Buches, im Alptraum von Robert, geht es um den Abriss seiner Gartenlaube. Ein Thema, welches bestimmt auch einige ehemaligen Kleingärtner in Berlin berühren wird, deren Kleingartenanlage in den letzten Jahren geräumt wurde.

In Laubenpieper – Wo das wahre Leben tobt beschreibt der Wahl-Kleingärtner MARTIN DEMMLER auf sehr humorvolle Art, wie die Koloniegemeinschaft sein Leben auf den Kopf gestellt hat. Der Autor Martin Demmler, geboren 1961 in Mainz, arbeitet derzeit als Redakteur beim Inforadio des RBB.

Kleingarten Berlin

Urban Gardening Berlin Mygreentown Buchtipp

Bis demnächst!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen