Trends, Urban Gardening

Ein Firmengarten in luftiger Höhe in Kreuzberg!

14. Juli 2016
gardening_mygreentown

 

Auf der Suche nach spannenden urban gardening Projekten, habe ich mich diesmal in den quirligen Kreuzberger Szenekiez nahe dem Schlesischen Tor begeben und einen Dachgarten besucht. Der Garten auf der Terrasse der Strategieagentur diffferent befindet sich ganz nah an der Spree, die an dieser Stelle Kreuzberg von Friedrichshain trennt. Alleine der Blick auf die Spree aus den Räumen der Agentur ist bereits großartig, noch besser wird es allerdings auf der Dachterrasse, die seit einigen Jahren zum Gärtnern genutzt wird und von der aus man ebenfalls einen super Blick aufs Wasser hat.

An der Wand des Nachbarhauses befindet sich ein großes Wandgemälde, es ist eine sehr belebte Ecke, mit vielen Bars, Clubs und Restaurants, täglich laufen viele Menschen über die Wahrschauer Brücke von dem einen zum anderen Kiez. Die Hochbahn U1 fuhr während meines Treffens mit Marion Schumann, der Marketing Managerin der Agentur diffferent, an der Dachterrasse vorbei und Frau Schumanns Hündin Lottie genoss die kleine Pause an der frischen Luft.

gardening_mygreentown

gardening_mygreentown

gardening_mygreentown

gardening_mygreentown

 

Die Dachterrasse inkl. des Bereichs für den Firmengarten wurde 2011 von den raumstar Architekten geplant. Der mobile Garten mit dem dazugehörigen Know-how rund um die Pflanzen, die Auswahl der Pflanzbehälter und des Bewässerungssystems etc., ist in Kooperation mit den Prinzessinnengärten entstanden. Ein Mitarbeiter aus den Prinzessinnengärten schaut auch weiterhin regelmäßig zur Gartensprechstunde vorbei. Bei der nächsten Gartensprechstunde im Juli wird auch geerntet, zurzeit gibt es viele Kräuter, Salate, Blüten und Erdbeeren. Im Frühjahr wird per Saatgutliste entschieden, welche Pflanzen für die kommende Saison gepflanzt werden, damit für alle etwas dabei ist.

gardening_mygreentown

Pflanzenvielfalt für Mitarbeiter und Bienen!

Die Pflanzenvielfalt, die auf kleinem Raum entstehen kann ist meist beeindruckend. In den Beeten der Agentur wachsen z.B. Stangenbohnen, Erdbeeren, Rosmarin, Oregano, Sauerampfer, Gerste, Lavendel, Salbei, Taglilien (essbare Blüten!), Ringelblume, Borretsch, Kapuzinerkresse, Salate, Minze, Thymian und und und. Während der regelmäßig stattfindenden Gartensprechstunde können die Mitarbeiter gerne alle Fragen rund ums Thema Gärtnern stellen, sei es für den Firmengarten oder die Pflanzen zu Hause auf dem Balkon oder im eigenen Garten. Gärtnern und/oder Ernten im Firmengarten kann jeder Mitarbeiter, der Lust dazu hat, ansonsten genießt man einfach den Blick aufs Grüne und beobachtet die Bienen und Insekten an den vielen unterschiedlichen Blüten. Nach dem Meeting oder der Arbeit am Computer wird auf der Terrasse frisches Obst oder Gemüse genascht und neue Energie getankt für die vielen kreativen Projekte der Agentur. Ab und zu wird auch gemeinsam gekocht, natürlich mit frischen Zutaten aus dem Firmengarten. Ein sehr schöner Platz zum Arbeiten und Entspannen beim Feierabend-Bier.

urban_gardening_mygreentown_diffferent

urban_gardening_mygreentown_diffferent

gardening_mygreentown

urban_gardening_mygreentown_diffferent

Schwebefliege im Anflug – Dill

Das Firmengarten-Projekt wird bestimmt noch viele Nachahmer finden!

Falls keine passende Terrasse oder Dach zur Verfügung stehen, eignet sich z.B. auch der ein oder andere Hinterhof für ein Gartenprojekt. Wer sich gerne über die Begrünung von Hinterhöfen informieren möchte, wendet sich z.B. an die Grüne Liga in Berlin und für die Planung eines Firmengartens einfach an die Prinzessinnengärten.

Bis demnächst!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply Helge 1. September 2016 at 23:46

    Hallo Andrea, das erste Foto ist echt gut. Sieht aus, als sei eine Spielzeugeisenbahn im Blumenland unterwegs ;-). Ich glaube der Effekt kommt von der Unschärfe im Bild.

    Bis Samstag, Helge

    • Reply Andrea 10. September 2016 at 16:53

      Hallo Helge,
      der Effekt nennt sich „Tilt Shift Effekt“. Viele Grüße!

    Schreibe einen Kommentar